Die Dreigroschenoper

Berthold Brecht: "Die Dreigroschenoper"

Musik von Kurt Weill

Stimme:   Denn wovon lebt der Mensch?

Mac:
Denn wovon lebt der Mensch? Indem er stündlich den Menschen peinigt, auszieht, anfällt, abwürgt und frisst. Nur dadurch lebt der Mensch, dass er so gründlich vergessen kann, dass er ein Mensch doch ist.

Chor: Ihr Herren, bildet euch nur da nichts ein:

Chor: Der Mensch lebt nur von Missetat allein.


Mitwirkende fanden sich dieses Mal aus den Klassenstufen 7 bis 12 zusammen.

Fünf Aufführungen:
21., 22., 23. Mai sowie
2. & 3. Juni 2004