Geschichtsunterricht in der Oberstufe

Geschichte gehört zu den am meisten gewählten Fächern in der Oberstufe am Grotefend-Gymnasium. In jedem Abiturjahrgang werden zumeist zwei Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau gebildet, zudem wählen viele Schülerinnen und Schüler das Fach als 4. oder 5. Prüfungsfach. Im gesellschaftswissenschaftlichen Profil bildet Geschichte die Basis (P1) für die zu belegenden Kurse.

Inhaltlich basiert der Unterricht auf demÖffnet externen Link in neuem Fenster Kerncurriculum für die gymnasiale Oberstufe Niedersachsen.

In den vier Semestern der Qualifikationsphase werden folgende Rahmenthemen behandelt:

  • Krisen, Umbrüche und Revolutionen
  • Wechselwirkungen und Anpassungsprozesse in der Geschichte
  • Wurzeln unserer Identität
  • Geschichts- und Erinnerungskultur

Basierend auf dem Modul-Konzept des Kerncurriculums erarbeiten die Schülerinnen und Schüler pro Thema anhand eines Kernmoduls und wechselnder Wahlmodule Kompetenzen für den Erwerb eines reflektierten Geschichtsbewusstseins.

Zur Gewichtung von schriftlicher und sonstiger Leistung (Mitarbeit im Unterricht):

Werden zwei Klausuren im Semester geschrieben, beträgt deren Anteil an der Semesterbewertung 50 %. Wird lediglich eine Klausur geschrieben, beträgt deren Gewichtung 40 %. Im 4. Semester beträgt die Gewichtung von schriftlicher und sonstiger Leistung generell 50% - 50%.