Bewertung



Grundlage der Bewertung individueller Leistungen sind generell die:

Sekundarstufe I:

Der Anteil der mündlichen Zensur an der Gesamtnote beträgt ca. 60 % bei einer schriftlichen Arbeit pro Schulhalbjahr (Dauer der Arbeit für 6. bis 9. Klasse maximal 1 Schulstunde, 10. Klasse verpflichtend 2 Schulstunden).

Sekundarstufe II:

Das Verhältnis der mündlichen Mitarbeit zu den schriftlichen Leistungen beträgt ca. 1 : 1 bei zwei Arbeiten pro Semester in der Kursstufe.

Bewertungsmaßstab der Klausuren in der Sekundarstufe II

Die Verteilung gestaltet sich entsprechend den Vorgaben bei den Erwartungshorizonten für das schriftliche Abitur (vgl. auch die einheitlichen Prüfungsanforderungen (EPAs)):